RAMEN

ramen jun

Ursprünglich kommt Ramen aus China, doch wurde es durch die japanische Küche stark verändert und ist inzwischen ein fester Bestandteil der japanischen Esskultur.

Ramen ist eine Nudelsuppe. Die Brühe besteht aus Fleisch, Fisch, Seetang und/oder Gemüse. Abgeschmeckt wird die Suppe in der Regel mit Miso ( Sojapasten ), Sojasoße oder Salz. Sowohl bei der Suppe als auch bei den Nudeln gibt es unzählige Variationen. Am Ende werden die Nudeln und Brühen ausgesucht, die am besten miteinander harmonieren.

 

Die Japaner lieben Ramen. Es ist eines der Leibgerichte der Japaner. Die Bandbreite ist riesig und der Beliebtheitsgrad ist überwältigend. Kein Weg ist den Ramenliebhabern zu weit. Um in einem beliebten Ramenrestaurant zu essen, fahren sie bis zu zwei Stunden.

 

Japaner gehen entweder ins Restaurant oder zur Ramenbude am Straßenstand. Man will einfach leckere Ramen essen und genießen.